Steinschlag beim Auto – auch ohne Austausch der Scheibe sicher unterwegs

Ein Steinschlag ist schnell passiert. Ebenso schnell sollte der Steinschlag repariert werden. Nicht jeder Glasschaden am Auto bedeutet, dass die Scheibe ausgetauscht werden muss. Wann eine Reparatur möglich ist, erfahren Sie hier. Wenn Sie einen Steinschlag entdeckt haben, können Sie uns gerne auch direkt kontaktieren. Wir haben verschiedene Standorte, an denen wir Ihnen weiterhelfen werden. Kommen Sie vorbei!

Was ist zu tun bei einem Steinschlag?


Nachdem Sie einen Steinschlag in der Windschutzscheibe entdeckt haben, sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Schützen Sie zunächst die Schadenstelle vor Feuchtigkeit und Verschmutzung. Mit sogenannten „Schaden-Pflastern“ gelingt dies unproblematisch. Diese Pflaster sind bei uns erhältlich.
  • Vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin in Ihrer Werkstatt. So verhindern Sie einen größeren Schaden und der Steinschlag-Reparatur steht nichts im Wege.

Was wir bei einem Steinschlag tun können:

  • Steinschlag-Sofort-Reparatur mit 3 Jahren Garantie.
  • In der Regel kostenlose Reparatur bei Teilkaskoversicherung.
  • Wir rechnen direkt mit Ihrer Teilkaskoversicherung ab (ohne Rechtsberatung).

Dieser Text wird in allen Browsern angezeigt, die nicht Internet Explorer heissen. Beispiel: Sie haben keinen Flashplayer installiert.

Öffnen des Einschlagloches und Befestigung des Werkzeughalters

Erst wird der Gelenkspiegel von innen angebracht und der Werkzeughalter genau über der Einschlagstelle justiert.

Befüllen des Steinschlages

Mit Hilfe des Injektors wird die Schadstelle mit Reparaturharz ausgefüllt.

Aushärten unter UV-Licht

Nach dem Polieren der Reparaturstellehaben Sie wieder vollen "Durchblick".


Steinschlag-Reparatur: So gehen wir vor


  • Die Reparatur eines Steinschlagschadens beginnt mit der sorgfältigen Reinigung der Bruchstelle von Schmutz und losen Glassplittern.
  • Danach wird der Werkzeughalter mit dem Sauger so an der Scheibe befestigt, dass der Injektor über der Einschlagmitte ist und das Reparaturharz in der Schadstelle eingepresst werden kann. Durch die Möglichkeit, Druck und Vakuum auf die Schadstelle auszuüben, wird die gesamte im Glasbruch befindliche Luft abgesaugt, und die Schadstelle durch Einpressen des Reparaturharzes ausgefüllt. Durch die Eigenschaften des Spezialharzes wird die Schadstelle wieder klar und durchsichtig.
  • Danach wird das Spezialharz mit einer UV-Lampe in etwa 5 Minuten beschleunigt ausgehärtet.
  • Die Reparaturstelle wird an der Oberfläche geglättet und mit Politur nachbehandelt.

Bedingungen für die Reparatur von Steinschlägen am Auto


Die gesetzlichen Grundlagen bestehen in erster Linie aus den "Bedingungen für die Reparatur von Verbundglas-Windschutzscheiben". Diese Bedingungen sind im amtlichen Verkehrsblatt des Bundesverkehrsministeriums Heft 4- 1986 unter Nr. 55. veröffentlicht.  

Die Reparatur von Steinschlägen ist nur unter folgenden Bedingungen zulässig:  

Nur Schäden an der Scheibenaußenfläche dürfen repariert werden. Bei Innenscheiben und Kunststofffolien hingegen ist es nicht erlaubt, Beschädigungen auszubessern. Die Reparatur eines Steinschlags muss möglichst bald nach dem Schadeneintritt erfolgen. Zudem dürfen in die Schadenstelle keine Feuchtigkeit und kein Schmutz eingedrungen sein.   

Weiterhin ist festgelegt, dass der Krater der Einschlagstelle einen Durchmesser von 5 mm nicht überschreiten darf. Von dieser Einschlagstelle liegt der maximale Radius von ausgehenden Sprüngen bei 50 mm. Diese dürfen nicht im Scheibendichtgummi enden.  

Steinschlag am Auto und anderen Kleinfahrzeugen 

Bei Pkw und anderen Fahrzeugen bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t. Das Sichtfeld, durch das der Fahrer eines PKWs oder einem anderen Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen die Fahrbahn hauptsächlich überblickt, wird vom TÜV das Fernsichtfeld genannt. Das Fernsichtfeld ist in seiner Lage und Abmessung in Anlehnung an das Verfahren der StVZO, § 35 b beschrieben. Danach muss für den Fahrzeugführer - unter allen Betriebs- und Witterungsverhältnissen - ein ausreichend großes und einwandfreies Sichtfeld gewährleistet sein. 

Das Fernsichtfeld ist - gemessen aus der Sitzmitte (bei symmetrisch angeordneten Sitzen) - 29 cm breit und endet im oberen und unteren Bereich des Scheibenwischerfeldes. Vom Randbereich nach innen muss ein Abstand von 12 cm eingehalten werden.  

Steinschlag Reparatur: Wann übernimmt die Versicherung?

Laut der juristische Zentrale des ADAC ist die Ursache des Steinschlages relevant bezüglich der Kostenübernahme. Wenn der Steinschlag durch ein voranfahrendes Fahrzeug verursacht wird, so muss dessen Kfz-Haftpflichtversicherung meist nicht eintreten, da es als unabwendbares Ereignis betrachtet wird. Anders verhält es sich, wenn beispielsweise ein Stein von der Ladefläche eines Lkws fällt. Hier verweist der ADAC auf die Bestimmungen der StVO hinsichtlich der Ladesicherung. In diesem Fall wäre die Haftpflichtversicherung des verursachenden Fahrzeuges zu kontaktieren. Allerdings, so die Experten des ADAC weiter, liegt die Beweispflicht immer beim Geschädigten. Entstandene Schäden an der Windschutzscheibe können in jedem Fall über die Teilkaskoversicherung reguliert werden.  

Wenn Sie weitere Fragen rund um das Thema Steinschlag haben, kontaktieren Sie uns gerne. Wir sind spezialisiert auf die Reparatur von Steinschlägen in Würselen, Pulheim und Baelen. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie uns gemeinsam für eine intakte Windschutzscheibe sorgen! Einen ersten Eindruck von uns erhalten Sie auf unserer Unternehmensseite. Überzeugen Sie sich selbst!  


Mitgliedsvorteile:
Partner und Lieferanten: